Wohin in Kroatien

 


Urlaubsorte in Kroatien am Meer

Größere Urlaubsorte gibt es entlang der Küste und auf einigen Inseln. Die Mehrzahl der Touristen in Kroatien sind Sommerurlauber am Meer.

Norden: Hier ist die Region um Pula besonders beliebt, auch unter Strandurlauber. Besonders gut gefällt uns für einen Badeurlaub in Kroatien der kleinere Ort Medulin wenige Kilometer süd-östlich von Pula. Auch die Gegend um Porec weiter nördlich auf der Halbinsel Istrien in Richtung Slowenien ist sehr beliebt. Kaum ein Urlaubsort in Kroatien ist von Deutschland oder Österreich schneller mit dem Auto zu erreichen. Zudem ziehen die Insel Nordkroatiens viele Touristen an. Schwerpunkte für einen Inselurlaub in Kroatien sind unter anderem Krk, Rab, Cres und Mali Losinj (viele Segler).


Dank der enormen Küstenlänge, findet man in Kroatien noch viele Küsten mit wenig Urlaubern. Es gibt allerdings in ganz Kroatien relativ wenig Sandstrände. Das Bild ist von der Insel Krk.

In der Mitte und im Süden Kroatiens ist beispielsweise die Gegend um Trogir unweit von Split sehr beliebt. Inselfans sind in großen Mengen auf der vorgelagerten Inseln Hvar und Brac zu finden. Erwähnenswert ist auch die Gegend um Makarska. Weiter im Süden verbinden viele Sommergäste in Kroatien in der Region um Dubrovnik Strandurlaub und Kultururlaub. Der Süden von Kroatien ist etwas wärmer und deshalb auch in der Nebensaison (Frühling und Herbst) ein gutes Urlaubsziel.

Interessante Städte in Kroatien

Nummer 1 der schönsten Altstädte in Kroatien ist zweifelsohne Dubrovnik im Süden (Dalmatien). Die komplette Altstadt ist frei von Autos und Weltkulturerbe der UNESCO. Berühmt ist auch die Stadtmauer. Für viele Kroatien-Fans ist Dubrovnik die schönste Stadt am Mittelmeer überhaupt.


Dubrovnik in Dalmatien (Südkroatien)

Auch Teile von Trogir und Split sind zu Recht Kulturerbe. Unbedingt erwähnen muss man auch die wunderschöne Stadt Pula im Norden.


Das berühmte Amphitheater in Pula ist die wohl wichtigste einzelne Sehenswürdigkeit in Istrien (Nordwest-Kroatien).

Die Hauptstadt Zagreb zieht deutlich weniger Touristen an. Auch in Zagreb gibt es zwar viele Sehenswürdigkeiten, Zagreb liegt aber weit vom Meer entfernt.

Mit öffentlichen Verkehrsmittel einfach erreichbare Orte

Die kroatische Eisenbahn ist leider nicht sehr gut ausgebaut. Mit Umsteigen erreicht man mit dem Zug zum Beispiel Rijeka im Norden oder Split in Mittelkroatien. Den Süden um Dubrovnik kann man gar nicht mit der Bahn erreichen. Direkte Züge von Deutschland gibt es unseres Wissens nur nach Zagreb (von München) und nicht an die Adria (Mittelmeer).

Es gibt aber in Kroatien sehr viele Busse. Die Fernbusse verbinden größere Orte ebenso häufig wie in anderen Ländern die Eisenbahn. Entlang der Küste gibt es sehr viele Busverbindungen. Dank der starken Konkurrenz zwischen den Busunternehmen in Kroatien sind die Fernbusse meist preiswert, modern und zuverlässig.

 

 

 

 

Kroatien
Wohin in Kroatien?
Kroatien mit den Bahn
Impressum
Datenschutz